Tag Archives: Germany

Rezension – Heroische Therapien

51dQp9jPlJL._SY344_BO1,204,203,200_«Heroische Therapien». Die deutsche Psychiatrie im internationalen Vergleich 1918–1945. Herausgegeben von Hans-Walter Schmuhl und Volker Roelcke. Göttingen, Wallstein Verlag, 2013. 320 S. I 29.90. ISBN 978.3-8353-1299-9.
«Heroische Therapien» ist ein Sammelband, der aus einem im Juni 2012 in Aachen abgehaltenen Workshop mit dem Titel Der ‹therapeutische Aufbruch› der Psychiatrie in der Zeit zwischen den Weltkriegen. Deutschland im internationalen Vergleich hervorgegangen ist. Der Workshop fand im Kontext eines größeren Forschungsprojektes zur Geschichte der Vorläuferorganisationen der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) in der Zeit des Nationalsozialismus statt. Continue reading Rezension – Heroische Therapien

Benoit Majerus

Since January 2011, I am working as Associate Professor at the University of Luxembourg. I have written my PhD on the occupation of Belgium during World War One and World Two. In 2013 I published a history of psychiatry in the 20th century from below. I am also co-editor of h-madness.

More Posts

Alzheimer in der deutschsprachigen Presse – Geschichte einer Problematisierung (1982-1992)

titel
1898 widmet der Spiegel zum ersten Mal Alzheimer seine Titelgeschichte

Vor 18 Monaten hatte ich einen Beitrag über die Alzheimer-Berichterstattung in der französischen Tageszeitung Le Monde der 1980er Jahre gepostet. Diese Übung hatte sich als hilfreich erwiesen, um eine erste Chronologie der Problematisierung von Alzheimer in Frankreich herauszuarbeiten. Dieser Artikel ist ein ähnlicher Versuch für den deutschsprachigen Raum.1 Continue reading Alzheimer in der deutschsprachigen Presse – Geschichte einer Problematisierung (1982-1992)

  1. Für die quantitative Analyse habe ich auf Zeitungen zurückgegriffen, bei denen eine kostenfreie Volltextsuche über das Web möglich ist. Die Liste der verfügbaren Zeitungen hat die Bayerische Staatsbibliothek zusammengestellt: Der Spiegel*, Die Zeit*, Die Tageszeitung (taz), das Hamburger Abendblatt* und die Neue Zürcher Zeitung (NZZ). Für die qualitative Analyse habe ich mich auf die drei Zeitungen (mit einem * gekennzeichnet) begrenzt, bei denen das Lesen der Artikel nicht kostenpflichtig ist. Ich habe mich auf die ersten Jahre der öffentlichen Problematisierung von Alzheimer beschränkt: der 1982 in der NZZ erschienen Artikel bildet den Anfang: « Transplantation im Gehirn », Neue Zürcher Zeitung, 22/09/1982. []

Benoit Majerus

Since January 2011, I am working as Associate Professor at the University of Luxembourg. I have written my PhD on the occupation of Belgium during World War One and World Two. In 2013 I published a history of psychiatry in the 20th century from below. I am also co-editor of h-madness.

More Posts